Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Doppelanschlag von London: Augenzeugen berichten


Großbritannien

Doppelanschlag von London: Augenzeugen berichten

Am Parlament in London hat es nach Polizeiangaben einen Terroranschlag gegeben. Dabei seien mindestens 4 Menschen getötet und 20 teils schwer verletzt worden. Ein Angreifer drang aufs Parlamentsgelände vor. Ein Auto raste auf der Westminster-Brücke in eine Menschengruppe, wie Augenzeugen berichten.

“Als die Ampel auf gelb schaltete, gab das Auto plötzlich Gas. Ungefähr auf 30 Meilen pro Stunden, zwischen hier und der Ampel kann man eigenlich gar nicht so schnell fahren. Dann fuhr er da zu dem Kiosk, da waren überall Menschen auf dem Bürgersteig. Und natürlich auf der Brücke. Da hinten hat er jemanden erwischt. Und da drüben an dem gelben Schild…“Mit meinen eigenen augen habe ich gesehen, dass 6 oder 7 Leute auf dem Boden lagen. Kurz davor waren sie noch ganz normal am Laufen. Am Anfang begriff keiner, was los ist. Er nahm mehrmals Anlauf. Er fuhr hin und her, im Zickzack. Mit kurzen Pausen dazwischen, von weniger als 10 Sekunden….So wie wir jetzt hier stehen und da würde ein Auto in uns reinfahren.”

“Wir waren mitten auf der Brücke. Wir hörten Schüsse, zumindest klang es so. wir drehten uns um und sahen, wie ein Auto eine Frau überfuhr…ich glaube es war eine Frau. Sie landete unter dem Auto. Ich hörte sie schreien. Und dann wieder Schüsse. Wir krochen nur über die Brücke. Und überall lagen Menschen. Bestimmt 10 oder 12 waren auf dem Boden, an verschiedenen Stellen.”

“Wir fingen an zu rennen. Ich wusste gar nicht was los ist. Ein bisschen später sah ich, wie ein Auto in eine Wand gekracht war. Und alle Menschen um mich herum begannen einfach zu rennen. Und nach ein paar Sekunden riefen die Polizisten: Los! Los! Sie müssen hier weg! Sie müssen hier weg!”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Türkei

Erdogan droht: "Kein Europäer wird mehr sicher sein"