Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kolumbien beginnt mit Wiederaufbau des Überschwemmungsgebiets


Kolumbien

Kolumbien beginnt mit Wiederaufbau des Überschwemmungsgebiets

Vier Tage nach den verheerenden Überschwemmungen im Süden Kolumbiens beginnen die Menschen mit dem Wiederaufbau der zerstörten Region. Nach mehrtägigen heftigen Regenfällen verwandelten sich drei Flüsse in gewaltige Ströme, traten über die Ufer und rissen alles mit sich fort, was sich in ihrem Weg befand.

In der Stadt Mocoa wurden ganze Viertel zerstört. Kaum eine Wohnung in der Stadt mit 40.000 Einwohnern blieb unbeschädigt. “Wir haben nichts mehr, aber wir brauchen ein Heim”, so Luis Vasante, ein Überlebender der Katastrophe. “Wir sollten umgesiedelt werden und woanders neu anfangen. Hier steht nichts mehr und uns ist nichts geblieben. Wir haben nichts anzuziehen, nichts zu essen, gar nichts mehr.”

So schwer das Los der Überlebenden ist, für die Behörden in der betroffenen Region hat die Bergung der Toten und die Versorgung der Verletzten Priorität. Mehr als 100 Menschen werden noch vermisst.