Eilmeldung

Frühlings-Kaufrausch bei den Einzelhändlern im Euro-Raum im Februar: Käufer ließen dort 0,7 Prozent mehr Geld als im Januar, so die Statistikbehörde Eurostat – nach einen Mini-Plus von 0,1 Prozent im Januar und Rückgängen in den beiden Monaten davor.

Besonders gefragt: Kleidung und Schuhe mit 2,2 Prozent Plus. Das Geschäft mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren entwickelte sich durchschnittlich. Der Kraftstoffumsatz an Tankstellen sank dagegen um 0,9 Prozent, vermutlich auch wegen der schwankenden Ölpreise.

Fachleute gehen davon aus, dass mehr Inflation demnächst die Kaufkraft der Verbraucher schwächen wird.

su mit Reuters