Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Türkei und EU: verbale Attacken und gute Geschäfte?


Business Line

Türkei und EU: verbale Attacken und gute Geschäfte?

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan setzt seine Verbalattacken gegen die EU fort. Doch was bedeutet dieser “Krieg der Worte” für die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Europäschen Union und der Türkei?

Gleichzeitig stimmen Millionen türkische Staatsbürger in Europa mit EVET oder HAYIR, mit JA oder NEIN im Referendum über ein Präsidialsystem für die Türkei, das Erdogan in die Tat umsetzen möchte. Es wird mit einem knappen Ausgang gerechnet.

Gleichzeitig gibt es noch den Streit zwischen Booking.com und der gebeutelten Hotelbranche in der Türkei.