Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Tusk sprach mit May über Brexit


Redaktion Brüssel

Tusk sprach mit May über Brexit

Der Präsident des Europäischen Rates, Donald Tusk, hat mit der britischen Premierministerin Theresa May über die geplante Trennung ihres Landes von der EU gesprochen.

Vor einer Woche hatte London das Austrittsverfahren ausgelöst. Tusk hat inzwischen Vorschläge zur Position der EU vorgelegt, über die die Staats- und Regierungschefs Ende April bei einem Gipfeltreffen in Brüssel beraten wollen.

Das Europaparlament einigte sich am vergangenen Mittwoch auf Grundsätze für die Verhandlungen mit Großbritannien. Das Parlament, das einem Brexit-Abkommen zustimmen muss, lehnt finanzielle Zugeständnisse an London ab.

Zu den vielen ungeklärten Fragen gehört die einer künftig harten Grenze zwischen Irland und Nordirland, das Teil Großbritanniens ist, sowie der Status der britischen Enklave Gibraltar im Süden Spaniens.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Redaktion Brüssel

Gegen den Terror: Schärfere Kontrollen an den Schengen-Außengrenzen