Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Anschlag in Stockholm: Täter gefasst - Motiv unklar


Schweden

Anschlag in Stockholm: Täter gefasst - Motiv unklar

Nach dem LKW-Anschlag in Stockholm hat die schwedische Polizei den mutmaßlichen Täter als einen 39-Jährigen Usbeken identifiziert. Er wurde bereits verhört. Den Ermittlern zufolge habe er der Bevölkerung schaden und Angst und Schrecken verbreiten wollen. Die Untersuchungen am Tatort sind abgeschlossen. Das Kaufhaus, in das der LKW gefahren war, soll heute wieder geöffnet sein.

Schwedischen Medien zufolge soll der 39-Jährige Verdächtige ein Anhänger der Dschihadistenmiliz “Islamischer Staat” sein. Seine Facebookseite lasse Sympathien für den IS erkennen.

Der Festgenommene war den Behörden bekannt. Der Chef der schwedischen Polizei Dan Eliasson erklärte:

Wir konzentrieren uns natürlich auf die Frage, wie er ins Land gekommen ist, wo er gewesen ist, mit wem er Kontakt hatte, wer seine Freunde sind, usw.

Schwedens König Carl Gustav verurteilte den Anschlag als “verachtenswürdig”. Es gebe ihm jedoch Hoffnung, dass diejenigen, die helfen wollen, viel zahlreicher seien, als diejenigen die schaden wollen.

Bei dem LKW-Anschlag waren vier Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. Für Montag kündigte Schwedens Regierungschef Stefan Löfven eine landesweite Schweigeminute an.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Syrien

Krieg in Syrien: Russland schickt Kriegsschiff ins Mittelmeer