Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Flug überbucht: United Airlines lässt Passagier aus Flugzeug schleifen


USA

Flug überbucht: United Airlines lässt Passagier aus Flugzeug schleifen

Am Flughafen von Chicago in den USA ist ein Mann gewaltsam aus einem Flugzeug gezerrt worden. Offenbar hatte er sich geweigert, seinen Platz für einen Mitarbeiter der Fluggesellschaft herzugeben.

Sicherheitskräfte rissen den Passagier daraufhin aus seinem Sitz und schleiften ihn über den Mittelgang aus dem Flieger. Videoaufnahmen von Fluggästen zeigen den Mann mit blutverschmiertem Gesicht.

Die Fluglinie United Airlines hatte den Flug überbucht. Als sich freiwillig nicht genügend Leute zum Aussteigen meldeten, griffen die Sicherheitskräfte zu radikalen Mitteln. In einer Stellungnahme spricht United von einem “erschütternden Ereignis”. Man wolle die Angelegenheit jetzt mit dem Geschädigten klären.

Für United ist es bereits das zweite Mal innerhalb weniger Wochen, dass das Unternehmen negative Aufmerksamkeit bekommt. Im März hatten United-Mitarbeiter zwei Frauen den Einstieg verweigert, weil diese Leggings trugen. Die Aktion hatte zu einem Shitstorm und viel Hohn im Internet geführt.

Auch diesmal nimmt das Internet das Verhalten von United mit Humor

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

USA

Familientragödie in Kalifornien: Drei Tote nach Schüssen an einer Grundschule