Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Sie crasht ÜBER eine Kreuzung mit 19 Monate altem Baby an Bord

Eine 32-jährige Frau ist von einem britischen Gericht wegen gefährlicher Fahrweise verurteilt worden, weil sie einen spektakulären Auffahr-Unfall mit ihrem 19 Monate alten Sohn an Bord des Autos verursacht hatte. Die beiden “flogen” mit dem Auto in fünf Metern Höhe über die Kreuzung.

Die Polizei bestätigte gegenüber euronews, dass bei dem Unfall niemand verletzt wurde.

Tania Chikwature war zur Unfallzeit betrunken. Das Gericht verurteilte sie zu 26 Wochen Haft und einer Geldstrafe von 120 Euro.

Der spektakuläre Unfall, bei dem das Auto auf dem Dach liegend in einem Feld landete, ereignete sich am 12. Dezember 2016. Die jetzt verurteilte Frau hatte zuerst schlangenlinienartig einen LKW überholt, bevor sie über die Kreuzung flog. Der Fahrer des Lastwagens erklärte, er habe so etwas in 32 Jahren, in denen er LKW fahre, noch nicht erlebt.

Das Sohn von Tania Chikwature wurde in seinem Kindersitz hängend von anderen Autofahrern befreit. Weil sie das Leben ihres Kindes in Gefahr gebracht hatte, erhielt die Mutter eine schwerere Strafe.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

welt

Pulitzer-Preise für "Panama Papers" und Trump-Berichterstattung