Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Trauerfeier für Jewgeni Jewtuschenko


Russland

Trauerfeier für Jewgeni Jewtuschenko

ALL VIEWS

Tap to find out

Russland hat Abschied von Dichter Jewgeni Jewtuschenko genommen. Im Haus des Schriftstellerverbands in Moskau zogen Trauernde am Sarg des Poeten vorbei, der am 1. April im Alter von 84 Jahren in den USA gestorben war.

Verteidigungsminister Sergej Schoigu legte einen Strauß mit Blumen aus Jewtuschenkos sibirischer Heimat nieder. Auch die Witwe des russischen Literaturnobelpreisträgers Alexander Solschenizyn, Natalia Solschenizyna, gehörte zu den Trauergästen:“Abseits der Literatur war es eine der größten Errungenschaften Jewtuschenkos, dass er uns großartige Lektionen über Staatsbürgerschaft gelehrt hat. Ohne Bürger kann ein Land nicht existieren.”

Auch andere russische Minister und Abgeordnete erwiesen dem Dichter die letzte Ehre. Jewtuschenko galt als eine der wichtigen Stimmen der Entstalinisierung und des kulturellen Tauwetters in der Sowjetunion. Mit seinen Lesungen füllte er große Hallen und Stadien. Zwei Trauergäste waren voll des Lobes:

“Ich bin dankbar für seine Künste und für alles, was er für uns, unsere Kinder, Enkel und Urenkel getan hat. Wir lesen ihn, wir lieben ihn und wir verehren ihn.”

“Jewgeni Jewtuschenko war ein brillanter und höflicher Mensch. Jeder wusste, welche Art Poet und Schriftsteller er war, einfach großartig. Außerdem war er absolut unabhängig. Er hat immer hinter seiner Meinung gestanden und sie auch gegen Widerstände verteidigt.”

Ab 1992 hatte Jewtuschenko in Tulsa im US-Staat Oklahoma als Gastdozent russische Literatur gelehrt. Er war viermal verheiratet und hat fünf Söhne. Seine letzte Ruhe soll Jewtuschenko in der Künstlerkolonie Peredelkino bei Moskau finden.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Italien

G7: Keine neuen Sanktionen gegen Russland