Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Italienischer Radrennfahrer Scarponi von Kleintransporter überfahren


Italien

Italienischer Radrennfahrer Scarponi von Kleintransporter überfahren

ALL VIEWS

Tap to find out

Der italienische Radrennfahrer Michele Scarponi ist tot. Der 37-Jährige Profifahrer starb während seines Trainings in seinem Heimatort Filottrano. Nach Angaben des italienischen Radsportverbandes wurde er von einem Kleintransporter überfahren.

Scarponi galt als einer der besten Radrennfahrer Italiens. Zu seinen großen Erfolgen zählte der Sieg beim Giro d’Italia 2011. Zwar erreichte er nur den zweiten Platz, dem erstplatzierten Alberto Contador wurde der Titel aber wegen eines früheren Dopingfalles aberkannt.


Foto: REUTERS/Alessandro Garofalo


Scarponi hatte bis Freitag noch an der Tour of the Alps teilgenommen, bei der er am Montag die erste Etappe von Kufstein nach Innsbruck für sich entschied und den vierten Gesamtplatz erreichte. Für das laufende Jahr war Michele Scarponi als Kapitän seines Teams Astana beim Giro d’Italia nominiert.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Frankreich

Trauer um getöteten Pariser Polizisten