Eilmeldung

Sie lesen gerade:

FC Barcelona verdrängt Real Madrid von der Spitze - 3:2 für Messi & Co. im Clásico


the corner

FC Barcelona verdrängt Real Madrid von der Spitze - 3:2 für Messi & Co. im Clásico

Hallo und herzlich willkommen zu “The Corner”. Am Wochenende trafen Real Madrid und der FC Barcelona aufeinander. Der Klassiker ist eines der meistgesehensten Fußballspiele der Welt.

Die Zuschauer wurden nicht enttäuscht, es war ein großes Spiel bis zur letzten Minute, und wenn einer herausstach, dann war es Lionel Messi.

Der FC Barcelona hat das Rennen um die spanische Fußball-Meisterschaft noch einmal spannend gemacht. Der
Titelverteidiger kam in der 174. Auflage des Clásico in der Primera Division bei Real Madrid zu einem 3:2 und
verdrängte die Königlichen von der Tabellenspitze.

Casimero hatte die Gastgeber in Führung gebracht, nur fünf Minuten später gelang Lionel Messi der Ausgleich für die
Katalanen. Der ehemalige Schalker Ivan Rakitic erzielte in der 73. Minute dann die Führung für Barcelona.

James Rodriguez traf trotz Unterzahl zum 2:2 für Madrid. Doch erneut war es Messi, der in der Nachspielzeit den Sieg für Barcelona sicherte.

Zu den stärksten Spielern bei Barça zählte neben Messi der deutsche Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen. Weltmeister Toni Kroos konnte sich auf Real-Seite nicht entscheidend in Szene setzen.

Wir kommen zu unserer Rubrik Up & Down. Hier die Gewinner und Verlierer der Begegnung zwischen Real und Barcelona:

Up für Leo Messi. Vor fast genau zwölf Jahren gelang dem Argentinier sein erster Treffer für Barca. Beim 3:2-Sieg gegen Real Madrid erzielte das Ausnahmetalent die Pflichtspieltreffer 499. und 500. für die Katalanen.

Up für Marc-André ter Stegen. Der deutsche Nationaltorhüter zählte mit zu den stärksten Spielern bei Barça. Mit tollen Paraden machte er mehrere Torchancen von Real Madrid zunichte

Down für Sergio Ramos. Nach dem 1:2 durch Ivan Rakitic sah Real-Kapitän Sergio Ramos in der 77. Minute nach dem x-ten Foul an Messi die Rote Karte.

Down für Real Madrid. Barcelona ist nun Tabellenerster. Die Königlichen von Weltmeister Toni Kroos, die den ersten Liga-Titelgewinn seit 2012 anstreben, mussten vor eigenem Publikum einen schweren Rückschlag einstecken.

Wir werfen einen Blick auf die internationale Berichterstattung. Die spanischen Zeitungen feiern natürlich Lionel Messi uns freuen sich über einen spannenden Titelkampf.

Selbst die Madrider Fans, Medien und Profis mussten Messis Leistung anerkennen. Die Sportzeitung “AS”
würdigte den 29-Jährigen als “das größte Spektakel der Welt”.

“Mundo Deportivo” fasste die Stimmung mit einer Schlagzeile zusammen: “Ekstase!”. “Heiliger Messi”, titelte die Zeitung “Sport”. Messi habe bewiesen, “dass er Gott ist”.

Hier kommen die Tipps der Euronews Sportredaktion für die kommenden Begegnungen. Machen sie mit und schicken auch sie uns ihre Tipps unter Hashtag #TheCornerScores:

Im Halbfinale des DFB Pokals trifft Bayern München auf Borussia Dortmund, wir tippen 3:1. Paris Saint-Germain trifft im Pokal auf den AS Monaco, wir glauben an einen 2:1 Sieg für PSG.

Im Stadtduell zwischen Manchester City und Manchester United tippen wir auf ein 1:1 unentschieden.

the corner

Manchester United sorgt mit 2:0 gegen Chelsea für neue Spannung im Titelkampf