Eilmeldung

US-Präsident Donald Trump hat mit zwei Austronauten auf der Internationalen Raumstation ISS telefoniert. Gesprächsthema war unter anderem ein Experiment zur Umwandlung des Urins der Astronauten in Trinkwasser.

Trump gratulierte der Kommandantin Peggy Whitson zur Einstellung eines neuen Rekords. Sie ist seit Montag (24.04.2017) die US-Weltraumreisende mit den meisten Tagen im All. Die 57-Jährige befindet sich seit dem 19. November an Bord der ISS und hat somit zusammen mit ihren früheren Missionen 535 Tage im Weltraum verbracht.
Es handele sich um einen ganz besonderen Tag in der glorreichen Geschichte der amerikanischen Raumfahrt, so der US-Präsident.
Den weltweiten Rekord hält der russische Kosmonaut Gennadi Padalka mit 879 Weltraumtagen.

Mehr no comment