Eilmeldung

Ein Erdbeben der Stärke 7,1 hat die Küste Chiles erschüttert. Das Zentrum des Bebens lag rund 25 Kilometer von der Hafenstadt Valparaiso entfernt. Über Schäden ist bisher nichts bekannt. Es wurden Evakuierungsmaßnahmen angeordnet, die aber rasch wieder aufgehoben wurden, da keine Tsunamigefahr besteht.

In der Region ereignen sich oft starke Erdbeben. Es treffen verschiedene Platten der Erdkruste aufeinander, und kommt daher häufig zu tektonischen Verwerfungen.