Eilmeldung

"Meinen Hass bekommt ihr nicht" - Paris nimmt Abschied von getötetem Polizisten

Sein Lebensgefährte rief die Franzosen in einer bewegenden Rede auf, nicht zu hassen. Der französische Staatspräsident verlieh dem Getöteten postum einen hohen Verdienstorden.

Sie lesen gerade:

"Meinen Hass bekommt ihr nicht" - Paris nimmt Abschied von getötetem Polizisten

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreich hat feierlich Abschied von Xavier Jugelé genommen. Der Polizist war bei dem Terroranschlag auf dem Pariser Boulevard des Champs-Elysées am vergangenen Donnerstag erschossen worden. Staatspräsident François Hollande verlieh ihm am Dienstag postum den Orden der Ehrenlegion, den höchsten französischen Verdienstorden.

allviews Created with Sketch. Meinung

""Meinen Hass bekommt ihr nicht.""

Étienne Cardiles Lebensgefährte von Xavier Jugelé

Der Sarg des getöteten Polizisten war mit einer französischen Trikolore bedeckt. Sein Lebensgefährte nahm in einer bewegenden Rede Abschied. “Meinen Hass bekommt ihr nicht”, zitierte Étienne Cardiles einen Hinterbliebenen des Bataclan-Attentats im Jahr 2015.

An der nationalen Trauerfeier im Hof der Pariser Polizeipräfektur nahmen auch die Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron und Marine Le Pen teil.

Am vergangenen Donnerstag hatte ein 39-Jähriger im Zentrum von Paris das Feuer auf Polizisten eröffnet, Jugelé getötet und zwei weitere Ordnungshüter sowie eine deutsche Passantin verletzt. Die Terrormiliz Islamischer Staat hatte die Tat für sich reklamiert.

Mehr zu dem engagierten Kämpfer für Menschen- und Homosexuellenrechte, können Sie hier nachlesen.