Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

EZB folgt weiter Billiggeld-Kurs

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
EZB folgt weiter Billiggeld-Kurs

<p>Sparer in Deutschland und anderswo müssen weiter auf höhere Zinsen warten. Die <span class="caps">EZB</span> beließ den Leitzins im Euroraum am Donnerstag wie erwartet bei null Prozent. Hoffnungen auf ein baldiges Ende der ultralockeren Geldpolitik machten die Währungshüter nicht.</p> <p>Ob das Ergebnis der ersten Wahlrunde in Frankreich die Entscheidung beeinflusst habe, wollte eine Journalistin am Donnerstag wissen. “Wir machen unsere Entscheidungen eigentlich nicht von Wahlergebnissen abhängig”, so <span class="caps">EZB</span>-Chef Mario Draghi. </p> <p>Draghi war zuvor in die <span class="caps">USA</span> gereist. Auch das Treffen mit der US-Administration war Thema auf der Pressekonferenz in Franfurt. “Ein Resultat der Treffen könnte sein, dass das Risiko des Protektionismus im Handel etwas gewichen ist…die Märkte bewerten die US-Steuerpolitik gerade neu, nicht wir, die Märkte. Weiter will ich da aber ehrlich gesagt nicht gehen”, so Draghi weiter. </p> <p>Zum Euroraum ergänzte Draghi: Zwar seien Deflationsgefahren fast verschwunden, die Preisentwicklung brauche aber weiterhin Unterstützung durch die Geldpolitik. Die wirtschaftliche Erholung im Euroraum habe sich verstetigt, es blieben aber doch Risiken. </p> <p><a href="http://de.euronews.com/2017/04/21/eurozone-industrie-profitiert-vom-schwachen-euro-schaeuble-fordert-kurswende-in">Kritik vom deutschen Finanzminister</a> Wolfgang Schäuble (<span class="caps">CDU</span>) an der Geldpolitik der <span class="caps">EZB</span> wies Draghi zurück. Es sei ironisch, dass ein Unterstützer der unabhängigen Geldpolitik deren Resultat kritisiere. </p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en-gb"><p lang="en" dir="ltr">Introductory statement to the press conference <a href="https://t.co/YJY6vBRnLM">https://t.co/YJY6vBRnLM</a></p>— <span class="caps">ECB</span> (@ecb) <a href="https://twitter.com/ecb/status/857585802221686784">27 April 2017</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>