Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bundesliga: Bayern München feiert, Wolfsburg taumelt


the corner

Bundesliga: Bayern München feiert, Wolfsburg taumelt

Zum fünften Mal in Folge Deutscher Meister. Nach dem Scheitern in der Champions League und im Pokal hat der FC Bayern am Samstag mit seinem Triumph gegen Wolfsburg ein dickes Ausrufezeichen hinter seine Sonderstellung in der Liga gesetzt. 90 Minuten, in denen es Tore regnete. Das schauen wir uns genauer an.

Die Bayern haben die Bundesliga einmal mehr dominiert. Mit einem fulminanten 6:0-Auswärtssieg in Wolfsburg holte sich der FC vorzeitig den 27. Meistertitel. Es ist der fünfte in Serie – das hat kein anderes Team vor den Bayern geschafft. Die Torschüzten: David Alaba, Robert Lewandowski gleich doppelt, Arjen Robben, Thomas Müller und Joshua Kimmich.

Nach dem Champions-League-Aus gegen Real Madrid und der Pokalpleite gegen den BVB scheinen sich die Bayern in Wolfsburg also so richtig den Frust von der Seele geschossen zu haben. Der VfL kämpft nach dem 0:6-Debakel weiter um den Klassenerhalt. Die Niedersachsen belegen mit 33 Punkten Platz 15 der Tabelle: Hinter Augsburg und Mainz und vor Hamburg, Ingolstadt und Darmstadt.

Noch ist die Bundesliga nicht vorbei. Trotzdem zeichnen sich schon jetzt die großen Gewinner und Verlierer dieser Saison ab. Wir zeigen sie Ihnen in unserer Kategorie Up&Down:

Carlo Ancelotti
Der Italiener hat den FC zum Titel geführt. Damit ist Carlo Ancelotti der erste Coach, der bereits vier der fünf Top-Fußballigen Europas gewonnen hat. Italien, England, Frankreich und jetzt Deutschland. Fehlt noch Spanien.

RB Leipzig
Auch Leipzig verdient seinen Platz in unserer Up-Kategorie. Zum Titel hat es dem aktuellen Tabellenzweiten zwar nicht gereicht, aber für ihre erste Bundesligasaison überhaupt haben die Sachsen eine Wahnsinnsleistung hingelegt. Die Champions-League-Qualifikation ist dem Aufsteiger sicher.

Bayer 04 Leverkusen
Nach dem frühen Champions-League-Aus gegen Atlético Madrid läuft es für Bayer Leverkusen in der Bundesliga nicht wirklich besser. Durch die 1:4-Pleite gegen Schalke schmilzt der Vorsprung auf den Relegationsplatz auf nur drei Zähler.

Das große Champions-League-Finale rückt näher. Der letzte Anpfiff für diese Saison ertönt am 3. Juni in Cardiff im Nationalstadion von Wales. Welche beiden Klubs um den Titel spielen werden, darüber können wir nur spekulieren. Aber wir wissen, wer diese Woche im Halbfinale aufeinandertrifft. Wie das Madrid-Derby und die Begegnung von Monaco und Juventus wohl ausgehen werden? Wir haben wie immer Tipps abgegeben:

Real Madrid 2 – 1 Atlético Madrid
Monaco 1 – 1 Juventus

Am Wochenende wurde nicht nur in München gefeiert. Auch in Basel knallten die Korken, nachdem der FC Basel Schweizer Fußballmeister geworden war. Ein 2:1 gegen Luzern reichte den Baslern sechs Runden vor Schluss für den Titel. Der 20. überhaupt und der achte in Serie für die Rot-Blauen. Wir verabschieden und mit Bildern der wilden Fußballpartynacht in Basel. The Corner meldet sich nächsten Montag wieder. Nicht verpassen!

the corner

FC Barcelona verdrängt Real Madrid von der Spitze - 3:2 für Messi & Co. im Clásico