Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mutmaßliche Brandstiftung in schwedischer Moschee


Schweden

Mutmaßliche Brandstiftung in schwedischer Moschee

Die größte schiitische Moschee Schwedens in Järfälla nördlich von Stockholm ist in der vergangenen Nacht durch einen Brand teilweise zerstört worden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ging von Brandstiftung aus. Sie nahm einen Verdächtigen fest. Nach ersten Ermittlungen wurde das Feuer von außen gelegt. Es ist nicht der erste derartige Vorfall in Schweden: Vor einem Jahr war ein bekennender Ausländerfeind wegen Brandstiftung in einer Moschee zu drei Jahren Haft verurteilt worden.