Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Moskau und Ankara für Schutzzonen in Syrien


Russland

Moskau und Ankara für Schutzzonen in Syrien

Der russische Staatspräsident Wladimir Putin und sein türkischer Amtskollege Recep Tayyip Erdoğan haben sich für die Einrichtung von Sicherheitszonen für Zivilisten in Syrien ausgesprochen. Diese Zonen genössen breite Zustimmung, sagte Putin im Anschluss an seine Unterredung mit dem türkischen Staatsoberhaupt in seiner Schwarzmeer Residenz in Sotschi. Es seien allerdings noch weitere Verhandlungen nötig, um Einzelheiten auszuarbeiten.

Putin betonte, die bilateralen Beziehungen zur Türkei hätten sich nach den Krisen der Vergangenheit wieder normalisiert. Moskau hatte Ankara nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch das türkische Militär 2015 mit Sanktionen etwa im Agrarbereich belegt. Teilweise wurden diese bereits wieder aufgehoben. Putin sagte, er habe mit Erdoğan über Möglichkeiten beraten, die Embargos weiter zu lockern.

Verfolgte Christen: Chef der anglikanischen Kirche in Jordanien

Jordanien

Verfolgte Christen: Chef der anglikanischen Kirche in Jordanien