Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Champions League Halbfinale - Monaco hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben


Sport

Champions League Halbfinale - Monaco hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben

Weit ist Juventus Turin schon gekommen in der Championsleague, aber gewomnnen wurde sie das letzte Mal vor 21 Jahren. Zwei Mal reichte es seitdem für das Endspiel, 2003 und 2015 verlor Juventus. Die Turiner stehen nach dem 2:0-Sieg im Hinspiel gegen den AS Monaco jetzt wieder vor dem Einzug ins Finale. Und Luigi Buffon hat seinen Kasten jetzt über sechs Spiele sauber gehalten und kein Tor kassiert. Und in seinem 150. Spiel in einem UEFA-Klubbewerb will Italiens Torhüter-Ikone daran bestimmt nichts ändern.

Monaco aber setzt im Kampf um das Endspiel auf jugendlichen Elan und Offensivkraft, um das schier Unmögliche schaffen. Allerdings – nach einer Heimniederlage mit zwei Toren Unterschied noch aufzusteigen hat hier noch keine Mannschaft geschafft. 2004 war Monaco der letzte französische Vertreter in einem Champions-League-Finale. Geht das Projekt Finalteilnahme schief, dürfte es der letzte große Auftritt dieser Mannschaft gewesen sein. Monacos Leistungsträger sind bei finanzstärkeren europäischen Topclubs im Gespräch – allen voran der gerade erst volljährig gewordene Torjäger Mbappé

Dienstag, 20:45 Anpfiff für das Rückspiel Juventus gegen Monaco. Mittwoch, gleiche Zeit – Atletico gegen Real Madrid – und die Finalisten stehen fest.