Eilmeldung

Nato: Mehr Soldaten für Afghanistan

Die Nato denkt darüber nach, mehr Soldaten nach Afghanistan zu schicken.

Sie lesen gerade:

Nato: Mehr Soldaten für Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg zu Besuch bei der britischen Regierungschefin Theresa May. Thema unter anderem: Eine mögliche Aufstockung der Nato-Truppen in Afghanistan.

Die Taliban werden wieder stärker, das afghanische Militär ist überfordert. Seit Monaten verlangen US-Generäle mehr Soldaten vom Bündnis.

Stoltenberg sagte: “Es geht nicht um die Rückkehr zu einem Kampfeinsatz in Afghanistan, es geht weiterhin um Training, Unterstützung und Beratung. Denn ich glaube fest daran, dass die beste Antwort und die beste Waffe im Kampf gegen den Terrorismus die Ausbildung lokaler Kräfte ist, damit sie gegen den Terrorismus kämpfen können.”

Im Moment sind rund 13.000 Soldaten aus verschiedenen Nato-Staaten in Afghanistan. Deutschland ist mit gut 1000 Soldaten dabei.

Die meisten von ihnen sind damit beauftragt, das Nato-Lager im Norden Afghanistans zu verwalten. Andere trainieren und beraten die afghanischen Streitkräfte.

An diesem Donnerstag will Stoltenberg in Berlin mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel sprechen.