Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Schweiz ausgeschieden, Nathan Trent weiter: Der Eurovision Song Contest 2017


welt

Schweiz ausgeschieden, Nathan Trent weiter: Der Eurovision Song Contest 2017

Es ist mal wieder so weit. Der Eurovision Song Contest ruft mit gefühlvollen Songs und schrillen Kostümen. Die diesjährige 61. Ausgabe geht in der Ukraine über die Bühne, der Heimat der Vorjahressiegerin Jamala. Die Krimtatarin holte mit dem Song “1944” über das Schicksal ihrer Großmutter unter Diktator Josef Stalin zum zweiten Mal den ESC nach Kiew.

Für die Schweiz angetreten ist “Timebelle” im Halbfinale ausgeschieden. Weiter ist – wie erwartet – Nathan Trent, der für Österreich dabei sein wird.

Sicher im Finale am Samstag sind, wie immer, die großen Fünf: Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien und Spanien. Und natürlich, als Gastgeber, die Ukraine.

Nicht mit dabei, das das große Polit-Drama in diesem Jahr, ist Russland. Die Ukraine verwehrte der Kandidatin Julia Samoilowa wegen eines früheren Auftritts auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim die Einreise. Russland boykottierte daraufhin den Wettbewerb.

Deutschlands Hoffnungen auf einen nicht ganz peinlichen Platz (2016 landeten Jamie-Lee Kriewitz und ihr Lied “Ghost” ganz unten) liegen in diesem Jahr auf der Berlinerin Levina. Ihrem Lied Perfect Life” werden jedoch nur geringe Gewinnchancen eingeräumt. Sie will bei ihrem großen Auftritt “eine Extraportion Gefühle reinpacken, damit diese auch in den hinteren Reihen ankommen.”

Australien ist zum dritten Mal dabei und wird auch diesmal als heißer ESC-Anwärter gehandelt. Letztes Jahr holte Dami Im mit ihrem Song “Sound of Silence” den 2. Platz. Der diesjährige Kandidat, der 17-jährige Aborigine Isaiah, schaffte es mit seiner Ballade “Don’t Come Easy” locker ins Finale und freute sich in Kiew über den ersten Schnee in seinem Leben.

Der italienische Sänger Francesco Gabbani (“Occidentali’s Karma”) gilt bei den Buchmachern als absoluter Favorit des Wettbewerbs. Ungewiss ist jedoch, wie sich die Abwesenheit eines russischen Kandidaten auf das Zuschauer-Voting auswirkt.

Fans des Eurovision Song Contest (ESC) verfolgen den größten Chanson-Wettbewerb der Welt vor dem Fernseher, beim Public Viewing – oder HIER in unserem Live-Ticker!

welt

Schluss mit lustig: Kim Jong-un's Hostel in Berlin soll geschlossen werden