Eilmeldung

Eilmeldung

Sebastian Kurz fordert Neuwahlen für Österreich

Sie lesen gerade:

Sebastian Kurz fordert Neuwahlen für Österreich

Schriftgrösse Aa Aa

Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich für vorgezogene Neuwahlen in Österreich ausgesprochen. Nur damit sei der Dauerwahlkampf im Land zu beenden, sagte Kurz am Freitag in Wien. Der 30-Jährige erklärte, dass eine Fortsetzung der rot-schwarzen Koalition bedeute, dass es bald wieder Minimal-Kompromisse gebe. Das Land selbst werde aber nicht wirklich verändert, sagte er zur Begründung. Damit steht die rot-schwarze Koalition vor dem Aus.

Sebastian Kurz gilt als große Hoffnung in der konservativen ÖVP, er wird als ihr neuer Vorsitzender gehandelt. Doch nicht alle in der ÖVP teilen seine Vorstellungen. Die ÖVP wird von Landesverbänden und Wirtschafts-, Arbeitnehmer- und Bauernbund dominiert. In den vergangenen zehn Jahren haben bereits vier Parteichefs ihr Amt aufgegeben. Über den Parteivorsitz von Kurz muss am Sonntag der Parteivorstand entscheiden.