Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Moskauer demonstrieren für Plattenbauten


Russland

Moskauer demonstrieren für Plattenbauten

Tausende Menschen sind in Moskau gegen ein gigantisches Umbauprogramm auf die Straße gegangen. Bürgermeister Sergej Sobjanin will fast 5000 Plattenbauten aus der Nachkriegszeit
abreißen lassen, mehr als eine Million Menschen sollen neuen Wohnraum erhalten.

“Hände weg von unseren Häusern!”, stand auf Transparenten.

Eine Demonstrantin sagt: “Das verstößt gegen das Gesetz, gegen die Verfassung, gegen alles was recht ist. Das dürfen sie nicht. Es ist unser Recht, dort wohnen zu bleiben. Sie wollen uns unser Eigentum wegnehmen.”

Und ein junger Mann meint: “Das ist eine Zumutung. Ich habe vor kurzem geheiratet. Was wenn wir jetzt ein Baby bekommen, und dann stehen wir auf der Straße? Da hat man bald schon keine Lust mehr darauf, ein Baby zu machen, bei all dem Stress.”

An der genehmigten Kundgebung nahmen nach Angaben der Veranstalter 30.000 Menschen teil, die Polizei sprach von nur 8.000.

Auch prominente Oppositionelle wie Alexej Nawalny kamen zu der Demonstration. Er wurde von der Polizei abgeführt, aber nicht festgenommen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Deutschland

Ministerpräsidentin Kraft mit sofortiger Wirkung als SPD-Landesvorsitzende zurückgetreten