Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Dengue-Epidemie in Peru


Peru

Dengue-Epidemie in Peru

In Peru hat ein Ausbruch des Dengue-Fiebers in um die Stadt Piura bereits 19 Menschen das Leben gekostet. Mehr als 3.000 Erkrankungen wurden landesweit gemeldet, weitere 12.000 Menschen sind mutmaßlich betroffen. Die Weltgesundheitsorganisation hat den aktuellen Ausbruch zur Epidemie erklärt.

Mit Moskitonetzen über Krankenhausbetten wird versucht, eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern. Die Armee hilft beim Kampf gegen das Virus, es werden mobile Spitäler aufgebaut. In Häusern werden Insektizide versprüht, um der Mücken, die das Virus übertragen, Herr zu werden. Heftige Überschwemmungen in den vergangenen Wochen hatten die Epidemie begünstigt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

USA

Erdogan bei Trump in Washington