Eilmeldung

Sie lesen gerade:

70. Filmfestspiele von Cannes eröffnet


Frankreich

70. Filmfestspiele von Cannes eröffnet

Eröffnung der 70. Filmfestspiele in Cannes: Die neun Juroren um Jury-Präsident Pedro Almodóvar werden sich bis zur Vergabe der Goldenen Palme am 28. Mai 19 Wettbewerbsfilme ansehen. Erstmals stehen auch Beiträge zur Wahl, die nicht für die große Leinwand, sondern fürs Heimkino produziert wurden. Der Streamingdienst Netflix hat zwei Filme in den Wettbewerb geschickt. Eine Neuerung, die bereits im Vorfeld für Kontroversen sorgte.

Für die Eröffnung wurde dann aber wie gewohnt dem traditionellen Kino der rote Teppich ausgerollt. Mathieu Amalric, Marion Cotillard und Charlotte Gainsbourg sind die Stars in “Les Fantômes d’Ismaël” von
Arnaud Desplechins. Der Film läuft außerhalb des Wettbewerbs. Die Kritikerinnen und Kritiker waren angesichts des komplexen Liebesdramas mit mehreren Handlungssträngen gespalten. “Les Fantômes d’Ismaël” erzählt eine Dreiecksgeschichte um den Filmregisseur Ismaël, gespielt von Amalric. Er wird nach der Rückkehr seiner vor über 20 Jahren verschwundenen Frau Carlotta alias Cotillard mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Sein neues Leben mit Sylvia, gespielt von Gainsbourg, wird auf die Probe gestellt.

euronews-Reporter Frédéric Ponsard: “Zur Eröffnung der 70. Ausgabe der Filmfestspiele von Cannes wurde ein tiefsinniger und einfühlsamer Liebesfilm mit zwei strahlenden Schauspielerinnen von internationalem Rang gezeigt, Charlotte Gainsbourg und Marion Cotillard. Der Wettbewerb dauert zwölf Tage. Hier auf der Croisette in Cannes werden Filme aus aller Welt gezeigt und die größten Stars auf dem roten Teppich zu sehen sein.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

USA

Trump: Amtsenthebung denkbar?