Eilmeldung

Gaviria beim Giro unschlagbar

Der Kolumbianer holte seinen vierten Tagessieg bei der Italien-Rundfahrt.

Sie lesen gerade:

Gaviria beim Giro unschlagbar

Schriftgrösse Aa Aa

Was auf der zwölften Etappe des Giro d’Italia galt, hatte auch auf der 13. Bestand: Fernando Gaviria vor allen anderen. Der Kolumbianer gewann erneut im Sprint. Es war schon der vierte Tagessieg für den Giro-Neuling.

Auf der 167 Kilometer langen Fahrt nach Tortona im Piemont gab es außer plattem Land nicht viel, ein Tag für die Männer mit den schnellen Beinen also. Gaviria drückte sich am Absperrgitter entlang und schoss dann als Erster über die Ziellinie. Sam Bennett aus Irland war gechlagen – auch der Belgier Jasper Stuyven als Dritter hatte gegen den Tagessieger keine Chance. Der Deutsche Rüdiger Selig wurde Achter.

Die 14. Etappe am Samstag beginnt flach und endet mit einer Bergankunft. Dabei sind teils Steigungsprozente von bis zu 13 Prozent zu bezwingen. Insgesamt stehen zwischen Castellania und Oropa (Biella) 131 Kilometer vor dem Fahrerfeld. Der Niederländer Tom Dumoulin geht als Erster der Gesamtwertung in den Abschnitt, er liegt nach wie vor 2:23 Minuten vor Nairo Quintana (Kolumbien).