Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Manchester Arena: "Alles voller Blut, wie im Horrorfilm"


Großbritannien

Manchester Arena: "Alles voller Blut, wie im Horrorfilm"

Nach dem Anschlag in der Manchester Arena sind unter den Toten und Verletzten viele Jugendliche und auch Kinder, die sich das Konzert der Sängerin Ariana Grande (23) anschauen wollten. Das Stadion hat 21.000 Plätze.

Es gibt auch einige Konzertbesucher, die per Periscope live vom Horror im Stadion Bilder in die Welt geschickt haben. Laut der Zeitung THE GUARDIAN war darunter Sammy, er sagt: “Es klang wie das Zerplatzen eines Ballons, aber irgendwie dumpfer, als wäre es nicht im Stadion.”
Und er berichtet von Szenen des Horrors: “Es gab ein paar Schreie, dann Stille. Dann war alles voller Blut, ein rotes Meer, alle rannten weg und liefen übereinander und rannten zum nächsten Ausgang. Es war wie im Kino, wie in einem Horrorfilm.”

Ein Mädchen sagt: “Da war ein Riesenknall, die Size wackelten. Wir wollten nur noch raus.”

Ellie Chetham aus der englischen Stadt Wigan hat ein Video aus der Manchester Arena gepostet.


Die britische Polizei hat dazu aufgerufen, keine Szenen des Horrors in den sozialen Netzwerden zu teilen. Es sei wichtig, die Würde der Opfer zu respektieren.


Belgien

Euro-Finanzminister: Vorerst keine neuen Hilfen für Griechenland