Eilmeldung

Eilmeldung

Polizei geht von Unterstützergruppe um Manchester-Attentäter aus

Sie lesen gerade:

Polizei geht von Unterstützergruppe um Manchester-Attentäter aus

Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Polizei geht eindeutig von einer Unterstützergruppe rund um den 22-jährigen Attentäter von Manchester aus. Er glaube, es sei ganz klar, dass es sich um ein Netzwerk handelt”, sagte der Polizeichef von Manchester Ian Hopkins. Zuvor hatte bereits Premierministerin Theresa May – wenn auch weniger deutlich – Andeutungen in diese Richtung gemacht. Hopkins erklärte, es liefen großangelegte Untersuchungen im gesamten Großraum um die Stadt.

Die Ermittler machen einen 22-Jährigen für den Anschlag auf das Popkonzert der US-Sängerin Ariana Grande verantwortlich. Der Brite libyscher Herkunft war bei der Attacke ums Leben gekommen und hatte 22 Menschen in den Tod gerissen. Britischen Medien zufolge ist er 1994 in Manchester geboren worden und hat in der nordenglischen Stadt studiert. Seine Familie soll sehr religiös gewesen sein und sich in einer Moschee der Stadt engagiert haben. Einige Familienmitglieder sollen kürzlich nach Libyen zurückgekehrt sein.

In Verbindung mit dem Attentat hat die Polizei vier Männer festgenommen. Details zu ihnen nannte Manchesters Polizeichef nicht. Einer der Festgenommenen soll aber Bruder des Attentäters sein.