Eilmeldung

Eilmeldung

Anschlag in Manchester: Bombenmaterial bei Razzien entdeckt

Sie lesen gerade:

Anschlag in Manchester: Bombenmaterial bei Razzien entdeckt

Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Polizei ermittelt unter Hochdruck nach dem Anschlag von Manchester und kann von Fortschritten berichten. Insgesamt befinden sich inzwischen acht Personen in Haft. Bei Razzien in Manchester wurde offenbar weiteres Bombenmaterial entdeckt:

“Ich kann versichern, dass wir bedeutsame Festnahmen gemacht haben. Bei ersten Durchsuchungen haben wir Gegenstände entdeckt, von denen wir glauben, dass sie sehr wichtig für die weiteren Ermittlungen sind. Diese Untersuchungen werden noch einige Tage in Anspruch nehmen. Man kann davon ausgehen, dass es lokale Absperrungen im Bereich dieser Orte geben wird”, so der Polizeichef von Manchester Ian Hopkins.

Die britische Regierung geht von einem Netzwerk aus. Der mutmaßliche Täter Salman Abedi habe nicht allein gehandelt. Zwei weitere Personen – der Bruder und der Vater des mutmaßlichen Attentäters – waren in Libyen verhaftet worden.

Bei dem Terroranschlag auf Besucher eines Popkonzerts waren am Montagabend 22 Menschen getötet worden. Unter den mehr als 60 Verletzten sind zahlreiche Menschen mit schweren Verwundungen.

Laut einem Bericht des US-TV-Senders ABC News haben die Ermittler in der Wohnung von Abedi eine Bombenwerkstatt gefunden. Er habe offenbar genug Chemikalien gelagert, um weitere Bomben zu bauen. Auch die Nachrichtenagentur Reuters berichtet mit Verweis auf Ermittlerkreise, der Attentäter habe den Sprengsatz selbst hergestellt.