Eilmeldung

Eilmeldung

Ende der "Arena": Erdogan lässt Fußball-Stadien umbenennen

Sie lesen gerade:

Ende der "Arena": Erdogan lässt Fußball-Stadien umbenennen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Name “Arena” für ein Fußball-Stadion ist dem türkischen Präsidenten ein Dorn im Auge. In einer Rede vor Studenten der Imam-Hatip-Schulen in Istanbul sagte Recep Tayyip Erdogan, er habe den Sportminister angewiesen, das Wort “Arena” aus den Namen der Stadien entfernen zu lassen. In Arenen hätten die Menschen im alten Rom um ihr Leben gekämpft und seien zerfleischt worden, daher sei der Name nicht angebracht.

Erdogan sagte im Recep-Tayyip-Erdogan-Stadion in Kasimpasa, seinem Istanbuler Heimatbezirk: “Hier ist keine Arena, sondern ein Stadion. Ich bin gegen Arenen. In unserer Sprache gibt es so etwas nicht.“

Fußball-Rekordmeister Galatasaray Istanbul kommt dem Aufruf des Präsidenten bereits nach. Ab Montag heißt die “Türk Telekom Arena” offiziell “Türk Telekom Stadion”.

Tatsächlich gibt es in der Türkei viele Stadien mit dem Wort “Arena” im Namen.


In den sozialen Netzwerken gibt es verschiedene Reaktionen.