Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Abschied von Konstantinos Mitsotakis:"Er setzte Maßstäbe"


Griechenland

Abschied von Konstantinos Mitsotakis:"Er setzte Maßstäbe"

Der Leichnam des früheren griechischen Regierungschefs Konstantinos Mitsotakis ist vor seiner Überführung nach Kreta in der Athener Kathedrale Mariä Verkündigung aufgebahrt worden. Zahlreiche Trauernde erwiesen dem am Montag im Alter von 98 Jahren Verstorbenen die letzte Ehre.

Mitsotakis war einer der bedeutendsten liberal-bürgerlichen Politiker Griechenlands. Während des Zweiten Weltkrieges wurde der damalige Widerstandskämpfer von den Nazis zwei Mal zum Tode verurteilt. Vielen Trauernden in Athen diente er als Vorbild: “Er setzte Maßstäbe, denen alle Bürger folgen sollten. Ein guter Vater und Politiker mit viel Sinn für Ehrlichkeit und Moral.”

Ein anderer Athener sagte:“Er wird immer ein Teil der Geschichte bleiben. Ich habe noch mit ihm zusammengearbeitet. Wenn die Griechen ihm etwas mehr Vertrauen geschenkt hätten, wären wir jetzt mit weniger Problemen konfrontiert.”

Konstantinos Mitsotakis wird am Donnerstag in seinem Heimatort auf Kreta beerdigt. Statt Blumen und Kränzen wünschte er sich Spenden an Umweltgruppen, die Bäume in Kretas Gebirgsregion anpflanzen.

euronews-Korrespondentin Nikoletta Kritikou kommentierte in Athen:“Viele Menschen haben sich vor der Kathedrale versammelt, um Konstantinos Mitsotakis Tribut zu zollen. Alle sprechen von ihm als einem noblen Mann, der seinem Land mit einem großen Sinn für Verantwortung gedient hat.”

In der Kathedrale wurde auch ein Trauergottesdienst abgehalten


Afghanistan

Kabul: Mindestens 80 Tote bei Explosion nahe deutscher Botschaft