Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Die wertvollsten Fußballklubs der Welt


Sport

Die wertvollsten Fußballklubs der Welt

Der beste Fußballclub der Welt ist Manchester United derzeit nicht – aber der wertvollste. Einer Erhebung der Wirtschaftsprüfergesellschaft KPMG zufolge hat ManU, das jüngst die Europa League gewann, einen Unternehmenswert von knapp 3,1 Milliarden Euro.

Mit Real Madrid und dem FC Barcelona stehen zwei spanische Vereine in der KPMG-Liste auf den Plätzen zwei und drei, gefolgt vom deutschen Meister Bayern München und ManUs Lokalrivalen Manchester City.

Real kratzt den Wirtschaftsprüfern zufolge ebenfalls an der Drei-Milliarden-Euro-Marke. Mit einem Sieg im Champions-League-Endspiel am Samstag gegen Juventus Turin würden die Königlichen ihren Wert wohl weiter steigern.

Reals Rivale FC Barcelona ist als Nummer drei 2,8 Milliarden Euro wert. Die gestiegenen Gelder für Übertragungsrechte, die Erschließung neuer Märkte unter anderem in Asien und der weltweite Verkauf von Fanartikeln gehören für die Katalanen und alle Fußballschwergewichte zu den großen Einnahmequellen.

So hat etwa der FC Bayern – die Nummer vier auf der KPMG-Liste – im März dieses Jahres ein Büro in Schanghai eröffnet, um den sich andeutenden Fußballaufschwung in China voll ausschöpfen zu können.

Zwischen dem fünften und zehnten Rang stehen mit dem FC Arsenal, dem FC Chelsea, dem FC Liverpool sowie Tottenham Hotspur vier weitere englische Klubs, auf den neunten Platz hat sich der italienische Rekordmeister und Champions-League-Finalist Juventus Turin geschoben. Der französische Hauptstadtklub Paris St. Germain hat sich als Elfter platziert.

Neben dem FC Bayern sind Borussia Dortmund (Zwölfter) und der FC Schalke 04 (14.) als weitere deutsche Bundesligisten ebenfalls auf der 32 Mannschaften umfassenden Liste vertreten.



Sport

NHL: Pittsburgh gewinnt Finalauftakt