Eilmeldung

Eilmeldung

Erneuter Zwischenfall bei Malaysia Airlines

Ein Passagierflugzeug von Malaysia Airlines musste kurz nach dem Start in Australien wieder umkehren. Der Grund: Ein Mann hatte mit einer Bombe gedroht.

Sie lesen gerade:

Erneuter Zwischenfall bei Malaysia Airlines

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Passagierflugzeug von Malaysia Airlines musste kurz nach dem Start in Australien wieder umkehren. Der Grund: Ein Mann hatte versucht, ins Cockpit zu gelangen.

Dabei drohte er, das Flugzeug mit einer Bombe zu sprengen.

Passagiere und Besatzungsmitglieder überwältigten ihn, nach der Landung in Melbourne wurde er festgenommen.

Für die anderen Menschen an Bord des Airbus 330 eine furchteinflößende Erfahrung.

Ein Passagier berichtet: “Ich stand auf, ging nach vorn und traf auf einen Kerl mit einem großen, schwarzen Gegenstand. Ich fragte ihn, ob er es ernst meine. Er wiederholte seine Drohung und ich wich zurück.”

Der Täter, ein 25-jähriger Mann aus Sri Lanka, soll wegen psychischer Probleme in Behandlung gewesen sein, so die Polizei. Eine Verbindung zu Terrorismus gebe es nach bisherigen Erkenntnissen nicht.

Das Flugzeug war auf dem Weg nach Kuala Lumpur.