Eilmeldung

In New York City haben Angehörige der Opposition in Venezuela den 60. Tag in Folge für Neuwahlen und gegen den sozialistischen Machthaber Nicolas Maduro demonstriert. Sie forderten außerdem schnelle humanitäre Hilfe für das von Lebensmittelknappheit und Hunger gebeutelte südamerikanische Land, das sich außerdem in einer tiefen Wirtschaftskrise befindet. In den vergangenen Monaten starben in Venezuela 59 Menschen bei Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und den Sicherheitskräften. Präsident Maduro wirft den Demonstranten vor, seine Regierung stürzen zu wollen. Diese wiederum verdächtigen Maduro, eine Diktatur vorzubereiten. Erst am Montag waren zwei prominente Oppositionsführer bei Protesten in der Hauptstadt Caracas verletzt worden.

Mehr no comment