Eilmeldung

Eilmeldung

Vucic als serbischer Präsident vereidigt

Serbien hat einen neuen Staatspräsidenten. Aleksandar Vucic übernahm am Mittwoch das Amt von seinem Vorgänger Tomislav Nikolic, der im April nicht mehr zu Wahl angetreten war.

Sie lesen gerade:

Vucic als serbischer Präsident vereidigt

Schriftgrösse Aa Aa

Serbien hat einen neuen Staatspräsidenten. Aleksandar Vucic übernahm am Mittwoch das Amt von seinem Vorgänger Tomislav Nikolic, der im April nicht mehr zu Wahl angetreten war. Der ehemalige Regierungschef Vucic legte seinen Amtseid im Parlament in Belgrad ab. Er war mit 55 Prozent der Stimmen zum Staatsoberhaupt gewählt worden.

“Ich schwöre, all meine Kraft in die Erhaltung der Souveränität und der territorialen Beständigkeit unseres Staates, der serbischen Republik, zu investieren, die Autonome Provinz Kosovo und Metochien eingeschlossen. Das umfasst auch die Erhaltung der Menschenrechte und der Rechte und Freiheiten von Minderheiten, den Respekt und die Verteidigung der Verfassung und der Gesetze”, so Vucic.

In Belgrad gingen Gegener Vucics auf die Straße. Verschiedene Organisationen hatten dazu aufgerufen. Kritiker werfen ihm die Gängelung von Justiz und Medien vor. Vucic bestreitet dies.

Vucic war in den 90er Jahren ein radikaler großserbischer Nationalist und präsentiert sich heute als demokratischer Europäer, der Serbien in die EU führen will. Er genießt besonderes Vertrauen in Washington, Brüssel und Berlin und hat sich die Reform seines armen Heimatlandes auf die Fahnen geschrieben.