Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Großbritannien: Fernsehdebatte vor der Parlamentswahl


Großbritannien

Großbritannien: Fernsehdebatte vor der Parlamentswahl

Am 8. Juni wird in Großbritannien ein neues Parlament gewählt. Jetzt haben sich Top-Vertreter der fünf wichtigsten Parteien zur Fernsehdebatte getroffen.

Eine fehlte aber: Regierungschefin Theresa May. Ihre Konservativen wurden statt dessen von Innenministerin Amber Rudd vertreten.

Die Themen unter anderem: soziale Gerechtigkeit, Einwanderung und der Brexit.

Rudd sagte: “Wir müssen sicherstellen, dass wir eine starke Wirtschaft haben. Und um das zu tun, brauchen wir eine starke Verhandlungeposition, wenn wir die Europäische Union verlassen.”

Labour-Chef Jeremy Corbyn erklärte: “Unsere Überzeugung ist es, dass die, die den Reichtum dieses Landes erwirtschaften, auch von ihm profitieren sollten. Statt dessen ist aber die Spaltung zwischen denen, die arbeiten, und denen an der Spitze gewachsen. Unternehmensführer verdienen 186 Mal so viel wie die Verkäufer. Das muss sich ändern, und wir werden sicherstellen, dass das auch passiert.”

In den meisten Umfragen führen die Tories derzeit zwar mit 43 bis 45 Prozent, allerdings geht die Zustimmung seit einigen Tagen zurück.

Die Partei von Premierministerin May könnte bei der Wahl ihre absolute Mehrheit im Unterhaus verlieren.

Venezuela

Venezuelas Zentralbank wertet Währung drastisch ab