Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Wachstum: Brasilien feiert "Wiedergeburt"


Brasilien

Wachstum: Brasilien feiert "Wiedergeburt"

Brasiliens Wirtschaft ist nach zwei Jahren der Rezession im ersten Quartal wieder gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt
BIP stieg von Januar bis März im Vergleich mit dem vorausgegangenen Quartal um 1,0 Prozent, so das statistische Amt IMGE. Die größte Volkswirtschaft Lateinamerikas war während acht Quartalen in Folge seit Anfang 2015 um insgesamt 7,4 Prozent geschrumpft.

Auf den Niedergang, ausgelöst durch sinkende Rohstoffpreise, steigende Verschuldung des Privatsektors und sehr niedrige Produktivität hatte die Regierung laut Analyse des Auswärtigen Amtes in Berlin mit höheren Staatsausgaben und Subventionen reagiert, um, das Wirtschaftswachstum künstlich hochzuhalten – mit dem Ergebnis eines dramatischen Haushaltslochs (Fiskaldefizit bei ca. 10%) und eines zunehmend erodierenden Vertrauens von Unternehmern, Investoren und Konsumenten.

Das Wachstum sei signifikant, so die Expertin des brasilianischen Instituts für Geographie und Statistik, Rebeca Palis La Rocque. Gibt aber zu bedenken, dass es sich auf „eine niedrige Basis“ bezieht. „Wir sind acht Quartale in Folge rückläufig.“

Brasiliens Zentralbank hatte zuletzt die Leitzinsen auf den tiefsten Wert seit mehr als drei Jahren gesenkt. Sie reduzierte den Schlüsselzins um 1 Prozentpunkt auf 10,25 Prozent.

Crescimentodo PIB marca “renascimentoda economiabrasileira”, dizTemerhttps://t.co/UCBY3SDZUD pic.twitter.com/wHLQZB7SvP

UOL (@UOL) 1 juin 2017

Der in einer tiefen politischen Krise steckende Staatschef Michel Temer feierte den Konjunkturaufschwung auf Twitter als eine
«Wiedergeburt» der brasilianischen Wirtschaft auf solider und nachhaltiger Grundlage.

Analysten rechnen mit einem Gesamtzuwachs von 0,5 Prozent in diesem Jahr.

su mit dpa