Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Anschlag von London: 12 Personen festgenommen

Sie lesen gerade:

Nach Anschlag von London: 12 Personen festgenommen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Anschlag von London, bei dem sieben Menschen getötet und 48 weitere verletzt wurden, hat die britische Polizei 12 Personen festgenommen. Die drei Angreifer waren am Samstagabend von Sicherheitskräften erschossen worden, nachdem sie erst mit einem Lieferwagen in Fußgänger gerast waren und dann am Borough Market Menschen mit Messerstichen attackiert hatten.

Wie haben sich die Angreifer radikalisiert?

Im britischen Fernsehen wollte Innenministerin Amber Rudd nicht bestätigen, ob die Angreifer den Sicherheitsdiensten bekannt waren. Es sei ziemlich sicher, dass es sich um radikale islamistische Terroristen handle, jetzt gelte es herauszufinden, wie sie sich radikalisierten.
Nach Verbindungen um Anschlag von Manchester gefragt, sagte Rudd, das erscheine unwahrscheinlich, sei aber nicht auszuschließen.

Festnahmen in Barking, Razzien auch in Eastham

Neben Polizeieinsätzen im Zentrum wurden am Sonntag in Barking im Osten von London mehrere Personen festgenommen und kontrollierte Explosionen durchgeführt. Offenbar waren einige der Verhafteten Frauen mit Burka, wie der TV-Sender SkyNews zeigte. Auf einen Mann, der versuchte, sich der Festnahme zu entziehen, wurde laut britischen Medien geschossen. Die Polizei führte in mehreren Häusern Razzien durch – nicht nur in Barking auch im Stadtteil Eastham.

Franzosen unter den Opfern

Unter den Verletzten sind auch vier Franzosen und vier britische Polizisten. Der französische Außenminister Le Drian sagte, einer der verwundeten Verletzten sei schwer verwundet worden. Auch vor dem französischen Gymnasium Charles de Gaulle in London seien die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt worden.