Eilmeldung

Die Aktie der spanischen Krisenbank Banco Popular ist auf ein neues Allzeittief hinabgestürzt. Der Wert des Papiers fiel zu Wochenbeginn 8 Prozent. Auslöser dürfte der Rückzug zweier potenzieller Käufer der von der Pleite bedrohten Bank sein. Die spanische Regierung hatte die Anleger erst am Freitag dazu aufgerufen, keine Panikverkäufe zu tätigen. Mit dem erneuten Fall der Aktie liegt der Marktwert der Bank jetzt bei unter 1,6 Milliiarden Euro das ist weniger als die Hälfte des Kapitals, das das Geldinstitut Analysten zufolge bräuchte, um wieder auf die Beine zu kommen. Der sechstgrößten Bank Spaniens droht jetzt die Abwicklung. Für Dienstag sind Krisenespräche mit der EZB geplant.