Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Evo Morales: "USA wollen an Venezuelas Öl"

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Evo Morales: "USA wollen an Venezuelas Öl"

<p>Boliviens Präsident Evo Morales warnt vor einem vom Ausland unterstützten Putsch in Venezuela. </p> <p>Dort sei “ein Staatsstreich im Gange”, sagte Morales der Deutschen Presse-Agentur bei einem Interview in Santa Cruz.</p> <p>Dabei wolle die Regierung von Nicolás Maduro Gouverneurswahlen garantieren und eine Verfassungsgebende Versammlung einberufen, sagte er. “Aber die Rechte will nur den Rücktritt von Maduro. Und die <span class="caps">USA</span> und die Organisation Amerikanischer Staaten (<span class="caps">OAS</span>) intervenieren in dem Sinne.” </p> <p>Den <span class="caps">USA</span> warf Morales vor, die Opposition zu unterstützen, um Kontrolle über das venezolanische Öl zu bekommen.</p> <p>Die Regierung in Washington und der Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (<span class="caps">OAS</span>), Luis Almagro, würden sich durch die Unterstützung der Opposition gegen alle demokratischen Spielregeln einmischen, sagte Morales. </p> <p>“Maduro ist ein Präsident, der von der Mehrheit des Volkes gewählt worden ist”, sagte Morales. “Die Stimmen muss man verteidigen.”</p> <p>Mit Blick auf die Gewalt warf Morales der Opposition vor, gezielt auf eine Eskalation zum Zweck der internationalen Skandalisierung zu setzen. </p> <p>Der Konflikt könne nur intern über einen politischen Dialog oder mit Hilfe von Vermittlern gelöst werden, zum Beispiel durch Gesandte der Union Südamerikanischer Nationen.</p> <p>“Almagro und die <span class="caps">USA</span> sind eine Gefahr für die Demokratien in Lateinamerika”, sagte Morales. </p> <p>Almagro, ehemals Außenminister Uruguays, wolle die Präsidenten anti-imperalistischer Regierungen politisch eliminieren. </p> <p>“Die Rechte, der Imperialismus und der Kapitalismus sind kein Gewinn für künftige Generationen”, meinte der seit 2006 regierende Morales. </p> <p>Anders als im ölreichen Venezuela wächst die Wirtschaft in Bolivien unter Führung des Sozialisten Morales kräftig, neben der Verstaatlichung des Ergassektors gab es auch eine Öffnung für ausländische Investoren. </p> <p>In Zukunft will Morales besonders die Lithium-Förderung ausbauen – das Land verfügt über riesige Reserven. </p> <p>Lithium wird unter anderem für die Batterien von E-Autos gebraucht.</p>