Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Die Mumie ist nicht totzukriegen


cinema

Die Mumie ist nicht totzukriegen

Die Mumie ist nicht totzukriegen, und seit 1932 mit Boris Karloff die erste von vier Verfilmungen des Kinodauerbrenners gedreht wurde, hält jetzt auch noch die Gleichberechtigung Einzug: mit der ersten weibliche Mumie, die ihren Zorn auf die Menschheit loslassen darf. Die männlichen Hauprollen sind hochkarätig besetzt: Russel Crowe und Tom Cruise, der seine cineastischen Respekt vor dem Original betont

Tom Cruise: “Der Film hat zwar ziemlich viel Abenteuer, aber genauso Horror. Es gibt Humor und Romantik, aber unterm Strich verneigen wir uns vor dem Original, der Mutter aller Monsterfilme.”

Zum ersten Mal ist die Mumie weiblich, gespielt von der algerisch – französischen Schauspielerin Sofia Boutella. Sie begann als HipHop und Breakdancerin, war das Gesicht der Nike Werbung. Seit 2014 startet sie mit ihrer internationelen Kinokarriere durch.

Sofia Boutella: “Ernsthaft, ich bin wirklich stolz auf unseren Regisseur, der so eine starke Rolle einer Frau gibt – und ich bin geehrt, dass er sie mir zugetraut hat. Und ja, ich finde es toll, diese Filme, die Frauen so bestärken.”

Die Mumie ist der erste Teil einer Neuauflage der Universal-Horrorfilme aus den 20ern bis 50ern. In den kommenden Jahren soll eine ganze Reihe von “Dark Universe Filmen” folgen.




cinema

Putin: Charme-Offensive in westlichen Medien