Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Türkischer Landeschef von Amnesty International verhaftet


Türkei

Türkischer Landeschef von Amnesty International verhaftet

Der Vorsitzende von Amnesty International in der Türkei, Taner Kiliç, sitzt in Untersuchungshaft. Nach Angaben des Amnesty-Generalsekretärs Salil Shetty wurde Kiliç am Dienstagmorgen in seinem Haus in der Küstenstadt Izmir festgenommen. Zudem seien sein Haus und Büro durchsucht worden. Neben Kiliç nahm die Polizei den Angaben zufolge 22 Anwälte in Gewahrsam. Shetty erklärte, dass die Verhaftiung Kilics ein Beweis dafür sei, wie sehr die Situation nach dem Putschversuch in der Türkei eskaliere und wie willkürlich sie geworden sei. Die Regierung Erdoğans wirft Kiliç vor, die Gülen-Bewegung zu unterstützen, die sie für den Putschversuch vom Juli vergangenen Jahres verantwortlich macht. In der Türkei sitzen inzwischen mehr als 50 000 Verdächtige wegen angeblicher Verbindungen zur Gülen-Bewegung in Untersuchungshaft.



Brasilien

Brasiliens Präsident Temer kämpft um seinen Job