Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Dominic Thiem (23) - der freundliche Typ, der durch eine harte Schule geht


welt

Dominic Thiem (23) - der freundliche Typ, der durch eine harte Schule geht

Er ist der aufsteigende Stern am Tennishimmel der Herren bei den French Open: Der 23-jährige Dominic Thiem aus Lichtenwörth im Bezirk Wiener Neustadt hat Jahre des Leidens hinter sich gelassen. Denn ab 2013 litt der Junge, der seit dem Alter von sechs Jahren Tennis spielte, an einer Darminfektion, die ihn oft außer Gefecht setzte. Aber Dominic Thiem ist ein Kämpfer mit extrem harten Schlägen, der als einer der ganz wenigen die beidhändige Rückhand spielt – und das wie kein anderer. Dabei bleibt er der nette Junge.

Die FAZ beschreibt Dominic Thiem und seinen Roland-Garros-Gegner Rafael Nadal, der den Österreicher im Halbfinale schlug, als “zwei der freundlichsten, höflichsten, zuvorkommendsten, nettesten Typen, die sich im Tennis finden lassen”. Dabei hat Thiem harte Zeiten hinter sich.

Von jahrelanger Magenkrankheit nicht unterkriegen lassen

Die Eltern von Dominic Thiem sind beide Tennislehrer. Aber Dominic Thiem geht inzwischen in eine härtere Schule. Trainiert wird er von Günter Bresnik (56). Und mitten in der Nacht auch von einem anderen Mann: Zusammen mit dem “Guru” Sepp Resnik reißt er Bäume aus – oder trägt 25 Kilo schwere Baumstümpfe durch den Wald. Und wenn Dominic Thiem aufzugeben droht, sagt ihm der Waldschrat mit den langen blonden Haaren: “Hör auf zu schreien! Du bist 20, ich 60.”

Auf heute.at erklärt Sepp Resnik, wie er den Jungen motiviert: “Ein Killer muss er sein. Aber Dominic war auch lang Gentleman: Brav grüßen, brav spielen. ‘Du musst Drecksau sein’, sagte ich – und griff nach seinem Geldtaschl. Ich stahl ihm die 100 Euro vom Papa. ‘Dom, ich bin ein Dieb. Ich nehm dir dein Geld weg. Die Gegner da draußen sind auch Diebe, die wollen dein Geld.’ Bum, das saß.”

Und offenbar fruchtet das jahrelange harte Training. Dominic Thiem hat Rafael Nadal schon zwei Mal besiegt.

Sepp Resnik ist ein Freund von Thiems Trainer Günter Bresnik.

Sepp Resnik ist der originellere Mann im Hintergrund, der schon lange durch die Welt gereist ist und verschiedenes ausprobiert hat, er sagte der Kleinen Zeitung:
“Günter Bresnik und Dominic Thiem sind 50 Wochen im Jahr auf Tour. In Wahrheit ist da ja keine Zeit mehr, ein Grundlagentraining zu machen. Mich verbindet mit den beiden jetzt ein freundschaftliches Verhältnis.”

Günter Bresnik, der Leiter eines Trainingszentrums in Wiener Neustadt, wo Thiems Vater tätig war, hat auch ein Ratgeber-Buch über Dominic Thiem geschrieben.


Die Dominic Thiem Methode

Siegen kann man lernen, meint Günter Bresnik – mit der “Dominic Thiem Methode”. Er hat ein Ratgeber-Buch über seinen Schützling geschrieben, das nicht nur Tennisspielern Tipps fürs Leben geben will.

welt

Virales Video: Wenn der Schlag von Jeremy Corbyn (68) gründlich danebengeht