Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Lateinamerikanische Liebesbriefe


welt

Lateinamerikanische Liebesbriefe

Die Grammy-preisgekrönte Band “La Santa Cecilia” kehrt zu ihren Wurzeln zurück: Ihr neues Album besteht aus Live-Aufnahmen. In ihren Anfängen verdiente die Gruppe ihr Geld als Straßenmusikanten und auf Hochzeiten und Geburtstagsfeiern.

Aufgenommen in den Straßen von Mexiko-Stadt verstehen sich die Lieder als Liebesbriefe an die lateinamerikanische Kultur der mexikanisch-amerikanischen Band.

“Ich denke, das macht die Schönheit dieses Albums aus. Dass es Momente einfängt. Es geht nicht darum, ein perfektes Lied zu spielen, oder eine perfekte Aufnahme zu machen. Es geht um das Einfangen von Situationen, wenn wir irgendwo sind und einfach spielen. Wer da ist, ist da. Und manchmal laufen Hunde über die Kabel und man hört die Vögel singen. Es ist wie im echten Leben, echte Momente”, sagt Leadsängerin Marisol Hernandez.


Spanien

Katalonien: Unabhängigkeitsreferendum am 1. Oktober