Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wahl in Großbritannien: "Schwerer Schlag für harten Brexit"

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Wahl in Großbritannien: "Schwerer Schlag für harten Brexit"

<p>Bei Labour ist die Freude über das gute Wahlergebnis groß, auch wenn es zum Regieren wohl nicht reicht. </p> <p>Der Partei ist es gelungen, den Tories zahlreiche Wahlkreise abzujagen, etwa den traditionell konservativen Londoner Bezirk Chingford and Woodford Green. </p> <p>Den holte diesmal der Labour-Kandidat Bilal Mahmood. </p> <p>Mahmood sagte: “Auf nationaler Ebene ist das ein schwerer Schlag für den von den Tories vorgeschlagenen harten Brexit und ihre schwerwiegenden Einschnitte bei Dingen wie Bildung, Gesundheit, Sozialem und speziell den Renten.” </p> <p><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">No matter what happens tonight, I am eternally humbled, thankful and proud of perhaps the best campaign <a href="https://twitter.com/cwg_labour"><code>cwg_labour</a> has ever had. Thank you <a href="https://t.co/yXhIUsrBqk">pic.twitter.com/yXhIUsrBqk</a></p>— Bilal Mahmood (</code>bilal_labour) <a href="https://twitter.com/bilal_labour/status/872946418431950853">8. Juni 2017</a></blockquote><br /> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p> <p>Mahmood konnte sich gegen den früheren konservativen Arbeitsminister und Ex-Tory-Chef <a href="http://www.iainduncansmith.org.uk/">Ian Duncan Smith</a> durchsetzen, der den Wahlkreis seit dessen Gründung im Parlament vertreten hatte. </p> <p>Duncan Smith zeigte sich zwar enttäuscht, ganz aufgeben will er sich aber nicht. </p> <p>Das Mindeste für seine Partei sei es jetzt, wieder die Regierung zu stellen. </p> <p>Weitere Aussagen wollte er nicht machen, etwa zu möglichen Koalitionen.</p>