Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Usain Bolt: Abschied von Jamaika


Sport

Usain Bolt: Abschied von Jamaika

Mit 10,03 Sekunden blieb Usain Bolt weit hinter seiner Weltrekordzeit über 100 Meter (9,58 Sekunden) zurück – doch das war nur Nebensache. Mit seinem letzten Rennen in seiner Heimat Jamaika wollte der achtmalige Olympiasieger einfach nur Danke sagen.

“Es ist unbeschreiblich, welche Unterstützung ich auf Jamaika immer bekommen habe. Ich hätte nie gedacht, dass ich in der Leichtathletik so weit kommen würde. Mein einziges Ziel war, Olympiasieger über die 200 Meter zu werden”, sagte der 30-Jährige. Ohne die Unterstützung seiner Eltern, seiner Freunde und seiner Fans hätte er niemals so erfolgreich sein können, so der Jamaikaner. Zu seinem Abschiedsrennen in der Heimat waren 30.000 Zuschauer ins Stadion von Kingston gekommen.

Bolt beendet nach der Weltmeisterschaft von London im August seine Karriere.



Sport

Sensation bei den French Open: Newcomerin Ostapenko besiegt Halep