Eilmeldung

Bilder der Zerstörung im Dorf Vrisa auf der griechischen Insel Lesbos. Die Regierung hat dort den Notstand ausgerufen.

Das heftige Seebeben in der Ägäis hat 80 Prozent des Ortes verwüstet. Viele der 700 Einwohner sind in Notunterkünften untergebracht. Elf Menschen wurden bei dem Beben verletzt, eine Frau kam ums Leben. Evangelos Valelis ist ein Verwandter der Toten. Er berichtet: “Sie hinterlässt zwei Kinder und einen Mann, der schwer verletzt ist. Schauen Sie sich das Dorf an, es ist weg. Es ist ein Geisterdorf. Unser Leben hat sich in wenigen Sekunden drastisch verändert.”

Mehr zu diesem Thema

Mehr no comment