Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Annecy: Animierte Kunstwerke


cinema

Annecy: Animierte Kunstwerke

Annecy ist das Pendant zu Cannes für Animationsfilme geworden. In der Stadt in den französichen Alpen findet das größte Animations-Filmfestival der Welt statt: Dutzende von Sektionen, Hunderte von Filmen aus aller Herren Länder, ein offizieller Wettbewerb und ein Filmmarkt, der 10.000 Fachleute anzieht. Mehr als 100.000 Besucher werden bis Sonnabend erwartet.

Universal entschied sich, dort die Weltpremiere von “Ich – Einfach unverbesserlich 3” (Despicable Me 3) zu feiern, bevor der Streifen in den USA und Europa anläuft.

Euronews-Reporter Fred Ponsard interviewte Marcel Jean, der Kanadier leitet das Festival für fünf Jahre:

“In Annecy gibt es Platz für alle Formen der Animation, für alle Formate, sowohl was Fernsehen, Kurzfilme und Spielfilme betrifft, als auch für Blockbuster und Autorenkino, für ein experimentelles, einzigartiges Kino. “

Loving Vincent war einer der Höhepunkte des Festivals: ein Film über Leben und Werk des Malers Vincent van Gogh in Gemäldeform. Die Weltpremiere war ein großer Erfolg mit zehn Minuten Standing Ovations für das Filmteam.


“Wir drehten den Film mit Schauspielern hauptsächlich vor einem grünen Hintergrund, denn man findet natürlich keine Bilder Van Goghs in der realen Welt. Das war dann die Referenz für die Künstler. Sie malten dann Bild für Bild auf die Schauspieler und versuchten dabei, sowohl die Bewegungen der Darsteller zu beachten als auch den Pinselstrich Vincent van Goghs und seinen Stil auf den echten Schauspielern abzubilden”, erklärt Ko-Regisseur Hugh Welshman.

Der Film besteht aus mehr als 65.000 einzelnen Ölbildern, 12 Bilder pro Sekunde lassen die Gemälde Van Goghs lebendig werden. Der Streifen, der im Herbst startet, wurde in mehr als 100 Länder verkauft. Der Trailer ist ein Hit auf YouTube.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel

cinema

Transformers 5: Premiere in China