Eilmeldung

Eilmeldung

Nordkorea lässt komatösen US-Studenten frei

Sie lesen gerade:

Nordkorea lässt komatösen US-Studenten frei

Schriftgrösse Aa Aa

Nordkorea hat einen mehrere Monate inhaftierten Amerikaner wieder freigelassen. Der Student Otto Warmbier ist am Dienstag in der US-Stadt Cincinnati angekommen. Der 22-Jährige liegt seit mehr als einem Jahr im Koma; jetzt soll er in den USA behandelt werden. Der Freilassung vorausgegangen war ein Besuch des US-Sondergesandten für Nordkorea in Pjöngjang, er hatte sich dafür eingesetzt, Warmbier aus humanitären Gründen freizugeben.

Nach Angaben seiner Familie unter Berufung auf Nordkoreas Regierung war der Student ins Koma gefallen, nachdem er eine Nahrungsmittelvergiftung hatte und eine Schlaftablette nahm. US-Außenminister Rex Tillerson wollte den Gesundheitszustand von Warmbier aus Respekt vor ihm und seiner Familie nicht kommentieren.

Warmbier war im Januar 2016 festgenommen worden, weil er angeblich ein Propagandaschild des nordkoreanischen Regimes stehlen wollte. Er wurde zu 15 Jahren Haft verurteilt.