Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Familiendrama: Vater ersticht zwei seiner Kinder


Deutschland

Familiendrama: Vater ersticht zwei seiner Kinder

In Altenfeld in Thüringen sind drei Kleinkinder niedergestochen worden. Zwei der Kinder starben. Beim Täter soll es sich um den Familienvater handeln, der selbst schwer verletzt im Krankenhaus liegt. Der Hintergrund der Tat ist unklar.

Die Kinder wurden von ihrer Mutter gefunden. Die 29-Jährige war nach einem stationären Krankenhausaufenthalt nach Hause gekommen, wie eine Polizeisprecherin sagte. Dort entdeckte die Mutter die schwer verletzen Jungen im Alter von einem, drei und vier Jahren. Der Vater sei zu dem Zeitpunkt noch im Haus gewesen. Der jüngste und der älteste Sohn erlagen mittlerweile ihren Verletzungen.

Der 27-jährige mutmaßliche Täter kam ebenfalls mit schweren Stichverletzungen ins Krankenhaus und konnte noch nicht vernommen werden. Die Kriminalpolizei in Gotha und die Staatsanwaltschaft Erfurt ermitteln.

Der kleine Ort in Südthüringen steht nach der Tat unter Schock. Altenfelds Bürgermeister Peter Grimm sagte: “Wir sind alle tief betroffen und fix und fertig.” Die Mutter der Kinder sei im Ort aufgewachsen und erst vor wenigen Monaten mit Mann und Kindern zurückgekehrt. Nun werde überlegt, wie die Gemeinde angemessen auf die Tat reagieren könne, die für kommende Woche geplante 525-Jahr-Feier sei abgesagt worden.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass es in der Vergangenheit zwischen den Partnern Gewalt gegeben haben soll. Sie habe sich aber nicht gegen die Kinder gerichtet.


Russland

Putins Fernseh-Marathon